Bannerbild | zur Startseitegespraech-auf-feld | zur StartseiteBannerbild | zur Startseitebiene | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 
Wilde Feldflur

Artenschutzprojekt Thüringen „Wilde Feldflur“

 

In Zusammenarbeit von Landwirtschaft, Jagd und Naturschutz wird der Bestandserhalt der Niederwildarten Rebhuhn und Feldhase im Erfurter Becken angestrebt. Von diesen Hegemaßnahmen profitieren auch andere Wildtiere der Feldflur. 

Das Projekt begann im Juli 2022 und endet voraussichtlich im Dezember 2025. Die gewonnenen Erkenntnisse der Projektarbeit können dann auf weitere Niederwildjagdbezirke übertragen werden, um ähnliche Ziele zu erreichen. 


Projektleiter: 

Kontakt 

Feldhamsterparzelle Dachwig

Lebensraumgestaltung

 

  • Kooperation mit Landwirtschaftsbetrieben und Kommunen

  • Anwendung von Agrarumweltmaßnahmen

  • Förderung der Artenvielfalt durch Lebensraumoptimierung mit Blühstreifen, Feldhamsterparzelle, Stoppelbrache und Heckenpflege

Waschbär im Abfangkorb - AIHTS-geprüfte Lebendfangfallen

Intensives Prädatorenmanagement

 

  • Fangjagd mit AIHTS-geprüften Lebendfangfallen 

  • Einsatz moderner Fallenmeldetechnik

  • Lock- und Reizjagd, auf Raubwild, Rabenkrähen und Elstern

  • Ziel: Reduktion von Prädatorenbeständen 

Fütterung durch spezielle Futtereimer

Ganzjährige Fütterung

 

  • Fütterung über spezielle Futtereimer mit Futterweizen

  • "Fütterung zum Huhn" durch ständige Standortanpassung

  • Kontrolle der Fütterung mittels Fotofallen

  • Kobination der Fütterung mit Tränken

Wildtiermonitoring

Wildtiermonitoring 

 

  • Bestandserfassung der Arten Rebhuhn und Feldhase mit standardisierten Methoden

  • Einbindung der Ergebnisse in WILD-Datenbank

  • Baukatasterverwaltung von Fuchs und Dachs 

Projektgebiet

Die Projektgebietsfläche umfasst 3000 ha, liegt nordwestlich der Landeshauptstadt Erfurt und umfasst die Gemarkungen Dachwig und Gebesee. 

 

Das "Niederwildprojekt im Thüringer Becken" ist ein gemeinsames Vorhaben des Deutschen Jagdverbandes mit dem Landesjagdverband Thüringen e.V. sowie der Stiftung Lebensraum Thüringen e.V., gefördert durch das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft und finanziert durch Verbandsmittel und Mitteln aus der Thüringer Jagdabgabe. 


Stiftung Lebensraum Thüringen
Landesjagdverband Thüringen
Deutscher Jagdverband
Logo TMIL